Operative Therapie

Auch wenn wir versuchen, alles zu unternehmen, um den Einsatz des Skalpells zu vermeiden, ist eine Operation manchmal unumgänglich. Sollte es bei Ihnen so weit sein, betreuen wir Sie auch in diesen Fällen und erklären Ihnen behutsam die notwendigen Schritte und erläutern Ihnen in verständlicher Sprache die Risiken und Erfolgsaussichten. 

Folgende Erkrankungen können wir ambulant operativ bei Ihnen behandeln:

  • Nerven-/Sehneneinengungen wie Carpaltunnelsyndrom, Ringbandstenosen, Ulnarisrinnensyndrom (Sulcus-ulnaris-Syndrom), Loge-de-Guyon-Syndrom, Tarsaltunnelsyndrom 
  • Knie: Meniskusverletzung, freie Gelenkkörper und Arthrose im Rahmen einer Kniespiegelung
  • Fuss: Fehlstellungen wie Krallen- und Hammerzehen, Hallux valgus et rigidus, Schneiderballen